Zeit für Sex!

Haben Sie nicht? Dann kann es sein, dass Ihre erotische Uhr ganz anders tickt als die Ihres Partners. Und jetzt? Verbessern Sie doch einfach Ihr Timing für den Sex!

Jeden Morgen um sechs wird er von einem lauten Stöhnen geweckt. Denn die Frau, die da neben ihm liegt, steht auf ungepflegten Frühsex. Sie geht ab wie ein Feuerwerk in der Morgensonne und dreht so dermaßen auf, dass das Bett bald lichterloh brennt. Und zwar "jedes Mal, jeden Tag, weil du nie was dagegen hast", singt er. "Fire in the Morning" heißt der Song der Berliner Band Seeed. Herzlichen Glückwunsch. Da klappt es im Bett. Ob Reggae-Musiker tatsächlich permanent Sex haben?

Mia und Nils sollte man den Song besser nicht vorspielen. Bei ihnen lodert nicht viel. Noch nicht mal ein Streichholz glimmt da im Schlafzimmer. Feuerwerk-Sex am Morgen? Dazu sind beide viel zu müde. Besonders sie. Schließlich ist sie erst um halb zwei von ihrer Nachtschicht bei einem Online-Dienstleister zurück- und ins Bett gekommen. Abends um acht beginnt ihre Schicht. Nils wiederum steht wochentags um halb sieben auf, fährt ins Büro und bleibt dort mindestens bis um sieben. Mitgerechnet? Genau: Macht summa summarum ein Zeitfenster von einer Stunde am frühen Abend. Falls alles nach Plan läuft. Was es eigentlich nie tut.

...

"Wenn Partner in ihren Arbeitswelten und der Familie viel Stress haben, fällt es ihnen zu den Zeiten, in denen sie wieder zusammentreffen, schwer, schnell auf körperliche Nähe und Sexualität umzuschalten", sagt Paartherapeut Friedhelm Schwiderski, Vorsitzender des Arbeitskreises Paar- und Psychotherapie. Und als ob es nicht schon kompliziert genug wäre, kommt noch eines hinzu: Männer sind oft schneller erregbar. Frauen brauchen eher günstige Bedingungen, um sich fallen lassen zu können, weiß Paartherapeut Schwiderski. In der Binsenweisheit "Männer haben Sex, um sich zu entspannen, Frauen müssen entspannt sein, um Sex zu haben" steckt also tatsächlich ein Quäntchen Wahrheit. Für Nathalie jedenfalls reicht eine kinderfreie Stunde zur Entspannung nicht aus.

Dieser Beitrag wurde auf www.brigitte.de Erstveröffentlich von Sina Teigelkötter.

Vollständigen Beitrag lesen

Zurück