Top oder Flop? Wenn Liebende getrennt schlafen

Top oder Flop? Wenn Liebende getrennt schlafen
© Maridav - fotolia

Müssen Paare für eine glückliche Beziehung im selben Bett schlafen? Dem Klischee zufolge sind Verliebte auch nachts unzertrennlich, dabei ist es nicht immer ein schlechtes Zeichen, wenn sie lieber getrennt schlafen.

 Wenn einer von beiden zum Beispiel schnarcht, gibt es manchmal keine andere Lösung für den Partner, als zum Schlummern in ein anderes Zimmer zu fliehen. Meistens sind Männer die Übeltäter, aber auch Frauen können in der Nacht so manch einen sprichwörtlichen Wald zersägen. Letztendlich ist aber egal, wer für die nächtliche Störung sorgt: Ein schnarchender Bettpartner kann den Schlaf stören, was nicht nur nervtötend, sondern auch ungesund ist - sowohl für den Körper als auch für die Beziehung!

"Wenn der eine Partner sich durch den anderen ständig im Schlaf gestört fühlt, kann das die Beziehung belasten", warnt der Hamburger Paar- und Sexualtherapeut Friedhelm Schwiderski auf 't-online.de'. Entscheidet man sich als Paar also für getrennte Betten, kann dies die Liebe sogar retten!

Dieser Beitrag wurde Erstveröffentlicht auf der Website der Abendzeitung München.

Vollständigen Beitrag lesen

Zurück