Beziehungstest erster Urlaub

Vorlage Subhealine

Traute Zweisamkeit und Romantik – der erste gemeinsame Urlaub soll für Frischverliebte etwas Besonderes werden. Doch am Ende kommt für das junge Glück oft die Ernüchterung, die gemeinsamen Tage geraten zur Zerreißprobe.

Die ersten gemeinsam verbrachten Ferien können für ein Paar die Weichen stellen. „Der erste Urlaub ist für Frischverliebte oft ein Test, ob die Beziehung wirklich harmoniert“, sagt der Paartherapeut Elmar Basse. Doch je höher die Erwartungen gesteckt sind, desto größer ist auch die Gefahr, dass die gemeinsamen Tage zum persönlichen Albtraum werden.

Der erste Urlaub birgt jedoch für die Beziehung auch eine große Chance: „Die gemeinsamen Tage können Sie dazu nutzen, die noch junge Beziehung zu festigen und den Liebsten auf eine ganz andere Weise kennenzulernen“, betont der Paartherapeut Friedhelm Schwiderski.

Verständnis und Planung

Damit der erste Urlaub kein böses Ende nimmt, sind Verständnis für den Partner und eine gute Planung wichtig. „Schon vor dem Start in die Ferien ist es ratsam, grundsätzliche Fragen zu klären“, empfiehlt Elmar Basse. So sollte man die Vorlieben des Partners kennen, die finanziellen Aspekte besprechen und die Komfortansprüche an einen Urlaub klären. Ebenso sollten beide bereden, welche Intentionen sie mit der Beziehung und demnach mit dem Urlaub verfolgen. „Ansonsten können schon nach wenigen Stunden erste Diskussionen aufkommen, die die gemeinsamen Tage vermiesen“, betont der Paartherapeut.

 

Dieser Beitrag wurde Erstveröffentlicht auf www.focus.de.

Vollständigen Beitrag lesen

Zurück